Unser Haus
Aktuelles
Leistungen
Mitarbeiter
Bewohner
Räumlichkeiten
Information
Wegbeschreibung
Kontakt
 
Die Pflegebedürftigkeit setzt einen grundsätzlichen Hilfebedarf für
gewöhnliche und regelmäßig wiederkehrende Verrichtungen des
täglichen Lebens auf Dauer voraus.
Der Hilfebedarf soll dabei in mindestens erheblichem Maße vor­lie­gen. Als
erheblich ist zu be­trach­ten, wenn der Pflegebedürftige bei der
Körperpflege, der Ernährung oder der Mobilität für wenigstens zwei
Verrichtungen aus einem oder meh­reren Bereichen mindestens einmal
täglich der Hilfe bedarf. Zusätzlich aber auch mehrfach in der Woche
Hilfe bei der hauswirtschaftlichen Versorgung benötigt.
Die Beurteilung, ob bei einem Ver­si­cherten eine stationäre
Heimpflegebedürftigkeit vorliegt und wenn ja, in welche Pflegestufe der
Bedürftige einzuordnen ist, wird durch den Medizinischen Dienst der
Krankenversicherung (MDK) vor­ge­nom­men, wobei die endgültigen
Ent­schei­dungsträger die Pflegekassen sind. Allerdings ist das
Be­gut­ach­tungs­ergebnis des MDK inhaltlich mitbestimmend bei der
Entscheidung.
Pflege
• Pflege
• Pflegegrade
• Pflegekasse
• Antrag
• Tagessätze
• Pflegesätze
• Partner
Impressum