Unser Haus
Aktuelles
Leistungen
Mitarbeiter
Bewohner
Räumlichkeiten
Information
Wegbeschreibung
Kontakt
 
Hr. Weiss
Hr. Weiss ist 1933 in Holzdorf/Elster
geboren und hat eine jüngere
Schwester, die in Erlenbach wohnt.
Seine Ausbildung zum Elektriker
absolvierte er in Herne. Dort lebte
er auch bis zu seinem Einzug ins
Seniorenwohnstift Erlenbach 2015.
Hr. Weiss arbeitete in verschiedenen
Zechen und half ehrenamtlich im
„Eine Welt Laden“. Seine schönsten
Jahre, erzählt er, wäre der
Lebensabschnitt mit seiner Ehefrau
gewesen, die er jedoch früh verlor.
Die Ehe ist kinderlos geblieben.
Hr. Weiss ist sehr kontaktfreudig,
erzählt gerne von früher und zeigt
Fotos von seinem Leben. Seine große Leidenschaft
gehört seit seiner Kindheit dem Handball. Als
seinePflegebedürftigkeit stetig zunahm organisierte
seine Schwester einen Umzug ins Seniorenwohnstift
Erlenbach, um ihn regelmäßiger besuchen zu können.
Hr. Weiss besucht gerne Feste und Veranstaltungen
und fühlt sich hier mittlerweile sehr wohl und „heimisch“.
Portraits
• Portraits
• Heimbeirat
• Wohlfühlen
• Zufriedenheit
Frau Frenzl
Frau Frenzl ist seit 2015 Bewohnerin
unserer Einrichtung. Aufgewachsen
ist sie in Trennfurt. Mit ihrem Mann
hat sie einige Jahre auch dort gelebt,
bis sie nach Klingenberg zog. Sie
haben drei Kinder, zu denen bis heute
ein gutes Verhältnis besteht. Fr. Frenzl
war schon immer sehr aktiv. Sie war
Mitglied im Turnverein, hat Garde
getanzt und hatte an Fasching Auftritte
„in der Bütt“. Ende der 80er Jahre
zogen sie dann zu ihrer Tochter nach
Erlenbach, wo ihr Mann fünf Jahre
später verstarb. Ihr Alter (geb. 1929)
sieht und merkt man Fr. Frenzl nicht an!
Hier in der Einrichtung besucht sie neben den Festen und Veranstaltungen
auch 3 x wöchentlich die Gymnastikstunde und bringt sich fleißig in der wöchentlichen Kochgruppe beim Kartoffel- und Gemüseschälen mit ein. Hier achtet sie auf Sauberkeit und die richtige Schnitttechnik. Fr. Frenzl mag es, sich mit anderen auszutauschen. Einige Mitbewohner kennt sie noch von früher. Man trifft sich im Foyer zu einem netten Gespräch über früheres und aktuelles. Dort sieht man auch den ein oder anderen Besucher, der sich gerne an der Unterhaltung beteiligt. In ihrer „Freizeit“ strickt sie Socken für jung und alt und schaut Fernsehsendungen wie „Das Dschungelcamp“ oder „Sturm der Liebe“.
Impressum